Datenschutz in Gartengestaltungsbetrieb?

Alles rund um die allgemeinen Fragen der Gartengestaltung.
Antworten
raindrop
Beiträge: 10
Registriert: Mo 28 Aug, 2017 09:49

Datenschutz in Gartengestaltungsbetrieb?

Beitrag von raindrop » Mi 28 Nov, 2018 12:17

Hallo,

ich bin selbstständige Gartengestalterin bei mir im Ort und habe demnach auch einen eigenen Betrieb. Der ist mittlerweile schon in 3. Generation unserer Familie und ich mache das wirklich aus Leidenschaft.

Über den Datenschutz habe ich mir bisher nicht so viele Gedanken gemacht, da wir doch keine sensiblen Kundendaten haben. Lediglich die Daten, die wir bei Online-Bestellungen oder üblichen Bestellungen annehmen, haben wir. Mein Sohn meinte jedoch, dass ich trotzdem auf den Datenschutz achten muss, wegen der neuen DSGVO.

Wo kann ich mich darüber informieren? Und muss ich da auch meine Mitarbeiter schulen, so wie mein Sohn meint?

Benutzeravatar
Tagetes
Beiträge: 13
Registriert: Mi 20 Jul, 2016 15:29

Re: Datenschutz in Gartengestaltungsbetrieb?

Beitrag von Tagetes » Mi 28 Nov, 2018 15:21

Hey,

dabei geht es nicht lediglich um "sensible" Daten, sondern allgemein um personenbezogene Daten. Dies können auch "nur" Telefonnummer oder Adresse sein, geschweige denn noch weitere Informationen zur eigenen Person. Und die geben ja manche Kunden bei euch Preis. Wenn ihr Online-Bestellungen anbietet, dann verlangt ihr sicher auch mind. eine Telefonnummer und/oder eine E-Mail-Adresse. Und die Kunden wollen doch, dass damit sorgsam umgegangen wird.

Dafür gibt es ja Gesetze, die sowas gewährleisten wollen. Und wenn man sich nicht daran hält, dann muss man halt mit Strafen rechnen. Daher rate ich euch bzw. dir sehr, dass du dich darum kümmerst. Und falls andere Mitarbeiter damit konfrontiert sind, sollten sie auch darüber aufgeklärt werden. Wie du das effektiv und auch kostenbewusst machst, kannst du auf dieser Homepage nachlesen: teachtoprotect.de/mit-diesen-massnahmen-schulen-sie-effektiv-und-kostenbewusst/

LG

Antworten