NEU: Keine Werbeeinblendungen für registrierte User


Gedanken über den Gärtner und seine Leidenschaft

Vorschläge für neue Foren und Themen
Antworten
Benutzeravatar
Gartenopa Gerhard
Beiträge: 327
Registriert: Sa 29 Okt, 2016 08:02

Gedanken über den Gärtner und seine Leidenschaft

Beitrag von Gartenopa Gerhard » Do 22 Dez, 2016 17:54

Bild
Der Gärtner
Wie entsteht ein Gärtner ?
Er wird weder aus Samen noch einem Trieb, einer Knolle oder einem Ableger geboren,
sondern durch Erfahrung, die Umgebung und die Naturbedingungen.

Kleine Kinder haben vielleicht ein eher feindseliges Verhältnis zum Garten:
sie dürfen nicht auf die Beete trampeln und kein unreifes Obst pflücken.
Junge Männer verschenken Blumen, ohne zu wissen, daß eine Blüte etwas ist,
was man anbindet, beschneidet, düngt und von Unkraut, Mehltau und Blattläusen befreit.

Es ist schon eine gewisse Reife vonnöten,
und natürlich muß man einen eigenen Garten haben.
Man lässt ihn heutzutage gewöhnlich von einem Berufsgärtner anlegen,
geht nach getaner Arbeit in den Garten und freut sich über die Blumen
und lauscht dem Zwitschern der Vögel.
Bis man eines Tages selbst mit eigener Hand eine Blume einsetzt.
Dabei dringt z.B. durch einen kleinen Riß in der Haut oder sonst irgendwie
etwas Erde in den Körper und verursacht eine Vergiftung oder Entzündung.
Der Mensch bekommt das GARTENFIEBER.

Ein andermal entsteht ein Gärtner durch Anstecken seitens der Nachbarn.
Er sieht vielleicht, wie es beim Nachbarn wächst und blüht und denkt sich:
so und noch viel schöner könnte es doch auch in meinem Garten sein.
Von da an verfällt er tiefer und tiefer der neu erwachten Leidenschaft,
die durch Erfolge genährt und durch Mißerfolge aufgepeitscht wird.

Es soll sich nur ja niemand einbilden, echte Gärtnerei sei eine betuliche
und beschauliche Tätigkeit,
eine unstillbare Leidenschaft ist sie.

Bild Bild
Zuletzt geändert von Gartenopa Gerhard am Fr 30 Dez, 2016 18:10, insgesamt 1-mal geändert.
„Ein Garten wird immer Ausdruck der Liebe und Arbeit sein, die man ihm zukommen lässt“

Benutzeravatar
Lotte
Beiträge: 231
Registriert: Fr 28 Okt, 2016 13:04
Wohnort: Westerwald

Re: Gedanken über den Gärtner und seine Leidenschaft

Beitrag von Lotte » Do 29 Dez, 2016 13:47

Wie wahr, wie wahr, Gerhard :D
Grüße aus dem Westerwald

die "neue" Lotte

Benutzeravatar
Gartenopa Gerhard
Beiträge: 327
Registriert: Sa 29 Okt, 2016 08:02

Re: Gedanken über den Gärtner und seine Leidenschaft

Beitrag von Gartenopa Gerhard » Fr 30 Dez, 2016 18:11

Jahreswechsel ist auch zugleich Ruhezeit im Garten:
Bild
„Ein Garten wird immer Ausdruck der Liebe und Arbeit sein, die man ihm zukommen lässt“

Benutzeravatar
Lotte
Beiträge: 231
Registriert: Fr 28 Okt, 2016 13:04
Wohnort: Westerwald

Re: Gedanken über den Gärtner und seine Leidenschaft

Beitrag von Lotte » So 01 Jan, 2017 14:28

Ruhezeit wohl, aber nun beginnt wieder die Zeit des Planens und Überlegens, was und wie es im nächsten Jahr ausschauen soll, was alles angebaut werden wird u.s.w.

Ich für meinen Teil werde jedenfalls keine große Veränderungen vornehmen, nur mit dem Gemüseanbau bin ich mir noch nicht so ganz im Klaren :roll: :)
Grüße aus dem Westerwald

die "neue" Lotte

Benutzeravatar
hoernchen61
Beiträge: 245
Registriert: Do 27 Okt, 2016 05:56
Wohnort: NRW

Re: Gedanken über den Gärtner und seine Leidenschaft

Beitrag von hoernchen61 » So 01 Jan, 2017 21:39

Ich weiß noch gar nicht, was ich einpflanzen möchte :oops:
Ausser wieder Salatpflanzen, die müssen einfach sein :mrgreen:
Grüße von Birgit

Sei immer freundlich zu Menschen die dich nicht leiden können
das macht sie nämlich wahnsinnig...

Benutzeravatar
Gartenopa Gerhard
Beiträge: 327
Registriert: Sa 29 Okt, 2016 08:02

Re: Gedanken über den Gärtner und seine Leidenschaft

Beitrag von Gartenopa Gerhard » Mo 02 Jan, 2017 09:11

Salat, Tomaten und Rote Bete, das sind so meine letzten Gemüsepflanzen, die ich noch selbst anbaue.
Ach nicht zu vergessen: die Erdbeeren
„Ein Garten wird immer Ausdruck der Liebe und Arbeit sein, die man ihm zukommen lässt“

Benutzeravatar
Biene M.
Beiträge: 429
Registriert: Mi 26 Okt, 2016 12:21

Re: Gedanken über den Gärtner und seine Leidenschaft

Beitrag von Biene M. » Mo 02 Jan, 2017 11:38

Ich lasse die anstehende Gartensaison viel ruhiger angehen als ihr. War sogar zu faul, eine ganze Kiste weißen und lila Zierlauch zu stecken. Kommt Zeit, kommt Rat, vielleicht blühen sie sogar noch, wenn ich sie im ganz zeitigen Frühjahr stecke (falls ich mich überhaupt noch aufraffen kann).

Zu gegebener Zeit lasse ich mich von meinem Garten damit überraschen, was er mir so zu bieten hat. Bisher hat es sich immer noch gelohnt, ist sogar Essbares dabei :P

genoveva
Beiträge: 9
Registriert: Di 20 Dez, 2016 17:09

Re: Gedanken über den Gärtner und seine Leidenschaft

Beitrag von genoveva » Di 03 Jan, 2017 12:22

guten morgen.
leider weiß ich nicht welche Rubrik ich schreiben soll.
Auf jeden Fall ein gutes Neues Jahr wollte ich allen Lieben wünschen.

Wer kann mir am besten bei der Beratung für Tomaten helfen.
Viele liebe Grüße Genoveva :D

Pit
Beiträge: 538
Registriert: Mo 24 Mai, 2010 23:22

Re: Gedanken über den Gärtner und seine Leidenschaft

Beitrag von Pit » Di 03 Jan, 2017 12:28

genoveva hat geschrieben:Wer kann mir am besten bei der Beratung für Tomaten helfen.
Hallo Genoveva,

ebenfalls ein gutes neues Jahr.

Deine Tomatenfragen kannst du z.B. (Link wurde entfernt) stellen.

Gruß,
Pit

genoveva
Beiträge: 9
Registriert: Di 20 Dez, 2016 17:09

Re: Gedanken über den Gärtner und seine Leidenschaft

Beitrag von genoveva » Di 03 Jan, 2017 19:13

vielen dank für die hilfe. dann lese ich es mal durch und hoffe daß ich für mich brauchbare ratschläge finde.
viele liebe grüße genoveva :)

genoveva
Beiträge: 9
Registriert: Di 20 Dez, 2016 17:09

Re: Gedanken über den Gärtner und seine Leidenschaft

Beitrag von genoveva » So 08 Jan, 2017 21:30

hallo, nochmals danke, aber leider habe ich nicht so viel über empfehlenswerte sorten gefunden.
Ist denn hier niemand, der gerne tomaten anbaut?
schade eigentlich.
liebe grüße genoveva :D

Pit
Beiträge: 538
Registriert: Mo 24 Mai, 2010 23:22

Re: Gedanken über den Gärtner und seine Leidenschaft

Beitrag von Pit » Mo 09 Jan, 2017 15:42

Hallo Genoveva,

ich baue regelmäßig Tomaten an.
Allerdings habe ich Sorten, die man so nicht kaufen kann. Ich beschränke ich mich auf 4 Spezies.
Sie heißen Anamikti, Platia, Rose und Herz.
Das Saatgut habe ich direkt aus Griechenland von einem steinalten Tomatenbauern bekommen.

Gruß,
Pit

Benutzeravatar
Yousand
Beiträge: 6
Registriert: Fr 09 Dez, 2016 15:37

Re: Gedanken über den Gärtner und seine Leidenschaft

Beitrag von Yousand » Di 10 Jan, 2017 00:47

In wiefern unterscheiden die sich denn im Geschmack von den "normalen"? ;)
Grün, grün, grün ... :)

Benutzeravatar
Gartenopa Gerhard
Beiträge: 327
Registriert: Sa 29 Okt, 2016 08:02

Re: Gedanken über den Gärtner und seine Leidenschaft

Beitrag von Gartenopa Gerhard » Mi 27 Dez, 2017 17:58

Bild

Viele User geben mit ihren Freundschaftslisten an; aber wer sind für euch wirkliche Freunde ?
„Ein Garten wird immer Ausdruck der Liebe und Arbeit sein, die man ihm zukommen lässt“

Fridrich88
Beiträge: 4
Registriert: Mi 07 Mär, 2018 11:37

Re: Gedanken über den Gärtner und seine Leidenschaft

Beitrag von Fridrich88 » Mo 26 Mär, 2018 00:46

Ich glaube da gibt es keine Unterschiede

Antworten